Es geht eine helle Flöte...

 

 

 

Ein Kindernachmittag am Waldkulturpfad mit Ingrid Ott und Irmgard Knab-Welker

 

 

Nicht ganz so hell klangen die selbst gemachten Flöten, die die Kinder, die sich trotz Kälte, Wind und Feuchtigkeit nicht abschrecken ließen, anfertigten: Tief und voll trompetete der Löwenzahn und panflötenartig verhalten die Holunderpfeife.

 

Es brauchte auch viel Übung, den Instrumenten einen Ton zu entlocken. Da ging schon mal die Puste aus, aber das Elsterspiel und das Vogelnestbau- und Versteckspiel brachte alle wieder in Bewegung.

 

Mit dem Märchen von der Bienenkönigin fand der ereignisreiche Nachmittag lauschend sein Ende und glücklicher Weise konnten wir den Heimweg bei warmen Sonnenschein antreten.

 

 

Weitere Informationen zu unserem Programm

erhalten Sie auf unserer Homepage im Bereich Infos.